Leben

/Leben
WM-Tippen

WM-Tippen klappt besser mit REFA

WM-Tippen machen viele. Unser Tipp: Mit REFA tippen. Das klappt besser als ohne.   Nehmen wir mal an, Sie machen bei einem fortlaufenden WM-Tippen mit. Dann geben Sie immer wieder zwischendurch neue Tipps ab. Wenn Sie die REFA-Methode „Vergleichen und Schätzen“ einsetzen, sind Sie im Vorteil gegenüber Leuten, die aus dem Bauch heraus tippen.  ( Bild: © Karin & Uwe Annas / Fotolia )

Nur Vergleichen reicht beim WM-Tippen nicht aus

Eine Art,

Bestzeit

Bestzeit beim Laufen mit REFA

Bestzeit – das ist der Traum vieler Volkslauf-Teilnehmer/innen. Auch der von Viola und Hanna. Beide Freundinnen rüsten sich für die sportliche Herausforderung. Doch sie gehen unterschiedlich dabei vor. Denn Hanna hat gerade ihre Weiterbildung zur REFA-Arbeitsorganisatorin abgeschlossen.

Erste Herausforderung: Laufklamotten

Das Wetter ist eigentlich eine wichtige Frage, wenn es um die Auswahl des passenden Outfits geht. Viola wählt das eher nach Schönheits-Gesichtspunkten aus: Eine knappe Hose und ein enges Oberteil. Natürlich ohne Taschen. Damit alles eng anliegt.

Erster Mai

Erster Mai mit REFA

Erster Mai – das ist die die beste Zeit für Fahrradtouren. Am besten in einer Gruppe von Freunden. Und: Schlechtes Wetter gibt es nicht. Nur schlechte Kleidung.  ( Bild: © Robert Kneschke / Fotolia )

Erster Mai – rechtzeitige Vorbereitung ist angesagt

Damit der Fahrradausflug auch reibungslos vonstattengeht, ist gründliche Vorbereitung gefragt. Mit Hilfe der REFA-Lehre geht es besser als frei improvisiert. Denn es gilt, Fehler zu vermeiden. Weil die jährliche Erster Mai Radtour regelmäßig stattfindet,

Farbe

Farbe ins Haar, der Frühling kommt!

Farbe auf dem Kopf ist angesagt, wenn es wieder wärmer wird. Doch ein Friseur ist teuer. Also ist es günstiger, selbst zur Tube zu greifen. Doch Vorsicht! Bei der Tön-Aktion kann manches schiefgehen. Es ist eine gründliche Arbeitsvorbereitung gefragt. Wie das geht, wissen REFA-Leute.  ( Bild: © Alex Shadrin / Fotolia )

Unter „Arbeitsvorbereitung“ versteht man alles, was geschehen muss, bis zum Beispiel ein Produkt hergestellt werden kann. Sie wird in drei Teilbereiche aufgeteilt: Arbeitsplanung,

Rosenmontag

Rosenmontag geht auch mit REFA!

Heute ist Rosenmontag Doch bis es in voller Montur zum Umzug geht, ist einiges zu organisieren. Stellen wir uns vor, Sie wollten sich als tageslichttauglicher Vampir (auch Daywalker genannt) unter die Meute mischen. Mit REFA geht das im Sargumdrehen. ( Bild: © K.-P. Adler / Fotolia )

In der REFA-Lehre gibt es den Ansatz der „Arbeitssystemgestaltung“. Es geht darum, die Abläufe und Arbeitsschritte für eine bestimmte Aufgabe festzulegen. In der Firma ist das meist die Herstellung eines Produkts.

Waesche

Mach die Wäsche – aber schnell!

Wäsche machen muss jeder, der nicht im „Hotel Mama“ wohnt oder einen guten Geist an der Seite hat. Doch zum Gesamtablauf gehört weitaus mehr als nur dreckige Klamotten in die Maschine zu stopfen. Es ist ein störanfälliger Kreislauf. Das sagt jedenfalls die REFA-Lehre. ( Bild: ©  jorgophotograph  / Fotolia )

Störungen beim Wäschemach-Prozess

Wenn man nicht wäscht, ist der Kleiderschrank irgendwann leer. Oder es sind keine frischen Socken mehr da. Es kann auch sein,

Mengenteilung

Mengenteilung oder Artteilung beim Schneeschippen?

Mengenteilung oder Artteilung sind bei REFA Möglichkeiten, bestimmte Aufgaben in Abschnitte zu zerlegen. Wann welche Art der Teilung geeignet ist, soll am Beispiel „Schneeschippen“ erklärt werden.  ( Bild: © Patrizia Tilly / Fotolia )

Wir stellen uns vor, es habe richtig weihnachtlich geschneit. Juhuu! Als der Flockensegen für eine Weile aufhört, ist die ganze fünfköpfige Familie gefragt. Hof und Bürgersteig müssen geräumt werden. Und zwar gründlich. Denn es darf keiner ausrutschen. Folgende Einzeltätigkeiten stehen auf dem Plan:

  1. Schneeschieber,
Ablaufprinzipien

Ablaufprinzipien – gibt’s die auch im Haushalt?

Ablaufprinzipien sind ein Element aus der REFA-Lehre. Es gibt sieben – und viele Mischformen. Sie tauchen auch in jedem stinknormalen Haushalt auf. Das schauen wir uns mal genauer an. ( Bild: ©  artursfoto  / Fotolia )

Ablaufprinzipien – die Werkbankorganisation

Bei der Werkbankorganisation finden alle Arbeiten an einer Stelle oder mit einem System statt. Das Bügelbrett ist eine perfekte Werkbank. Da wird alles gebügelt – von Mutters Geschäftsblusen über Vaters Markenjeans bis hin zu allem,

Pumpen

Es muss fluppen beim Pumpen!

Beim Pumpen im Sportstudio kommt es auf die richtige Mischung von Intensität und Wirksamkeit an. Der Ablauf der Bewegungen muss gleichzeitig ausgeglichen, harmonisch, natürlich, routiniert und flüssig sein. Und es muss eine bestimmte Qualität herauskommen. ( Bild: © Studio Romantic Fotolia )

Bei REFA heißt das „Leistungsgrad“. Und der bezieht sich auf die Arbeit. Da Bodybuilding auch jede Menge Schweiß und vielleicht auch Tränen kostet, probieren wir das REFA-Prinzip mal daran aus.

Arbeitsaufgaben

So ein Saustall! Arbeitsaufgaben

Arbeitsaufgaben sind nach REFA alle Dinge, die jemand tun muss, um ein vom Chef vorgegebenes Ziel zu erreichen. Es kann sich dabei um eine Tätigkeit handeln oder um mehrere. Später folgt ein Abgleich, ob der Soll-Zustand erreicht wurde. Das kennt wohl jeder noch von früher, wenn das Zimmer aufgeräumt werden sollte. (Bild: © st-fotograf / Fotolia)

Was muss man können, um eine Arbeitsaufgabe zu erfüllen?

Bei REFA wird für jede Arbeitsaufgabe ein „Anforderungsniveau“ ermittelt.