Leute mit Überblick statt Lupengucker gefragt

//Leute mit Überblick statt Lupengucker gefragt
Überblick

Überblick ist gefragt. Denn das digitale Zeitalter läuft auf vollen Touren. Dabei ist eins sicher: Bestimmte Tätigkeiten fallen für Menschen weg. Weil Roboter, andere Maschinen oder Software-Programme sie übernehmen. Was muss man können, um seinen Job zu behalten? Ganz klar: Wer das Zusammenspiel aller Einzelschritte versteht, ist klar im Vorteil.

Überblick und Sicht auf das Ganze nützen bei 4.0

Auch eine aktuelle Studie des Personaldienstleisters Hays und Pac zeigt: Anstelle von Nerds, die tief in Details eintauchen, sind zukünftig Leute mit Überblick und Durchblick gefragt. Die Wissenschaftler befragten rund 110 Chefs bei deutschen Automobilherstellern und -zulieferern. Die Interviewpartner stammten aus den Bereichen IT, Fertigung, F & E sowie Konstruktion und Produktionsplanung. Das Ergebnis in Kürze: Digitalisierung ist ein Thema, das alle Branchen und Abteilungen betrifft. Deshalb stellen die Personaler lieber Mitarbeiter ein, die von vielem ein bisschen Ahnung haben (62 %). Nerds bleiben hintenan (35 %). Die Nase vorn haben Macher. In Weiterbildungen zum REFA-Techniker für Industrial Engineering und zum REFA-Arbeitsorganisator lernt und trainiert man das.

Abläufe kann man nur mit Überblick verbessern

Bei REFA geht es darum, Abläufe z. B. in der Herstellung zu beschreiben. Dadurch fallen an bestimmten Stellen Fehler und Zeitverschwendung auf. Das, was falsch läuft, wird beseitigt. Und der REFA-Fachmensch sorgt dafür, dass es auf Dauer besser läuft. Und das geschieht immer wieder. Das nennt man den „kontinuierlichen Verbesserungsprozess“. Und der ist bei Industrie 4.0 besonders wichtig. Denn oft läuft nicht alles von Anfang an reibungslos. Und dann muss geprüft werden, wo der Fehler liegt.

Doch was heißt das genau? In einer Weiterbildung bei REFA Nordwest stehen diese Punkte auf dem Programm:

  • Optimierung von Arbeitsprozessen
  • Arbeits- und Betriebsorganisation
  • Grundlagen schlanker Produktionssysteme
  • Arbeitsgestaltung
  • Entgeltgestaltung
  • Entwicklung von Arbeitszeitsystemen
  • Umsetzung von Arbeitsschutzrichtlinien

Ein Nerd kann all dies niemals gleich gut beherrschen. Außer, er hat eine Weiterbildung bei einem Regional- oder Bezirksverband von REFA Nordwest besucht. Doch dafür muss man kein Nerd sein … (Birgit Lutzer)

Bildnachweis: © Elnur / Fotoliafotolia.com

Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.