Ablaufoptimierung

/Tag:Ablaufoptimierung
Rosenmontag

Rosenmontag geht auch mit REFA!

Heute ist Rosenmontag Doch bis es in voller Montur zum Umzug geht, ist einiges zu organisieren. Stellen wir uns vor, Sie wollten sich als tageslichttauglicher Vampir (auch Daywalker genannt) unter die Meute mischen. Mit REFA geht das im Sargumdrehen. ( Bild: © K.-P. Adler / Fotolia )

In der REFA-Lehre gibt es den Ansatz der „Arbeitssystemgestaltung“. Es geht darum, die Abläufe und Arbeitsschritte für eine bestimmte Aufgabe festzulegen. In der Firma ist das meist die Herstellung eines Produkts.

REFA-Zeitstudie

REFA-Zeitstudie: Bäckerei-Warteschlange zu lang

Bei der REFA-Zeitstudie geht es um die Beobachtung und Messung von Arbeitsabläufen. Nämlich dann, wenn diese zu lang dauern oder sehr umständlich sind. Oder wenn man wissen möchte, wie aufwändig bestimmte Tätigkeiten sind. Und ob der Aufwand in Bezug auf das Ergebnis angemessen ist. (Bild: © satura_ / Fotolia)

Die REFA-Zeitstudie deckt Verbesserungsmöglichkeiten auf

Eine REFA-Zeitstudie kann zum einen „ablaufbezogen“ und „aufwandsbezogen“ sein.  Nehmen wir als Beispiel mal den lästigen Wochenend-Einkauf. Beim ersten Verfahren wird der gesamte Ablauf erfasst: Einladen von Leergut ins Auto,