Bewerbung

/Tag:Bewerbung
Vorstellungsgespräch

Sicher ins Vorstellungsgespräch

Wer mit Selbstzweifeln zum Vorstellungsgespräch geht, strahlt diese aus. Da hilft auch kein Schauspielkurs. Wie man sich selbst mehr Sicherheit verschafft, weiß Karriere-Coach Edda Möllers aus Münster. Sie empfiehlt eine schriftliche Vorbereitung mit folgenden Inhalten: (Bild:  © contrastwerkstatt / Fotolia)

Womit Sie im Vorstellungsgespräch punkten können

Erstellen Sie eine Liste mit dem, was Sie als Person einem möglichen Arbeitgeber zu bieten haben. Befragen Sie dazu ruhig auch Ihre Familie, Freunde und andere Vertraute.

Vorstellungsgespräch

Besser locker ins Vorstellungsgespräch

Achtung, Vorstellungsgespräch! Wer voller Selbstzweifel zum Termin geht, strahlt das auch aus. „Um sich selbst in eine gute Erwartungshaltung zu versetzen, gibt es mehrere Möglichkeiten“ sagt Businesscoach Edda Möllers aus Münster. Einige davon stellt sie in diesem Gastbeitrag vor. (Bild: © mizinra / Fotolia)

Ein Weg, sich selbst in eine zuversichtliche Stimmung zu versetzen, besteht in der schriftlichen Vorbereitung. Nehmen Sie Zettel und Stift zur Hand oder öffnen Sie wahlweise eine leere Datei am PC.

Verantwortung

Lust auf mehr Verantwortung im Job?

Wer mehr Verantwortung im Job übernehmen will, muss einiges draufhaben. Personaler reden da ganz schick von „Kompetenzen“. Neben Fachwissen gehören so genannte „Soft Skills“ dazu. Dazu gehört zum Beispiel, ob Sie gut im Team arbeiten können. (Bild: © Elnur / Fotolia)

Auch die Art, wie Sie mit anderen umgehen. Und nur jemand, der sich über seine Rolle klar ist und Entscheidungen treffen kann, eignet sich für eine Chef-Position.

Der REFA-Arbeitsorganisator trägt viel Verantwortung

In der Weiterbildung zum REFA-Arbeitsorganisator geht es auch um Kompetenzen.

Bewerbungsmappe

Mit tollen Bewerbungsunterlagen glänzen

Bewerbungsunterlagen sind Schritt Eins bei der Stellensuche. Sind Ihre Mappen oder PDF-Dateien topp oder Flop? Dirk Kremer  ist Recruiter. Sein Auftrag durch Firmen: passende Leute für ausgeschriebene Jobs zu finden. Er weiß, worauf es ankommt. Und dass Bewerbungsunterlagen nicht stinken dürfen. (Bild: © fotogestoeber / Fotolia)

Also schaltet der Steinhagener Stellenanzeigen. Er nimmt die Bewerbungen entgegen. Und er führt Vorstellungsgespräche. Kremer warnt von den schlimmsten Patzern. Nach dem Post- oder Maileingang beginnt er mit der Stapelbildung.

SWOT-Analyse

Starker Mann, was nun? Eine SWOT-Analyse!

Mit der SWOT-Analyse erreichen Sie Ihre Ziele besser. Für den Fall, dass Sie schon mal mit einem Plan richtig baden gegangen sind. Und das, obwohl Sie eigentlich der stärkste Typ oder die taffste Frau im Betrieb sind. (Bild: afxhome)

Bei der SWOT-Analyse geht es um die Gegenüberstellung von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken bzw. Bedrohungen. Auch diese Methode stammt aus dem REFA-Methodenkoffer. Sie wird in vielen Firmen eingesetzt. Und zwar dann, wenn es um die Umsetzung von neuen Ideen oder auch um die Überprüfung vorhandener Produkte und Verfahren geht.