Fehler vermeiden

/Tag:Fehler vermeiden
Fehlerteufelchen

REFA versus Fehlerteufelchen – wer gewinnt?

Das Fehlerteufelchen ist überall aktiv. Doch REFA-Methoden sind ebenso verbreitet. In Ihrem Haushalt liefern sich beide ein Duell. (Bild: © maxximmm Fotolia)

Gegen krümelige Teppiche hilft die Fehlerquellenprüfung

Sie sehen zum Beispiel durch Ihre REFA-Brille, dass der Teppich immer noch krümelig ist, auch wenn Sie dreimal darübergesaugt haben. Dann machen Sie eine Fehlerquellenprüfung. Sie denken nach, woran es liegt. Oha! Der Sauger ist ziemlich schwach auf der Brust.

vertrauenswürdig

Vertrauenswürdig oder falsche „Bitch“???

Vertrauenswürdig zu sein, bringt weiter im Beruf. Doch warum gelten manche Menschen als „falsche Schlangen“? (Bild:  © pathdoc / Fotolia)

Zunächst müssen Worte und Taten übereinstimmen. Wer gegen eigene Regeln verstößt, wirkt heuchlerisch. So wie jemand, der anderen lautstark das Essen von Süßigkeiten verbietet und sich selbst mit Schokolade vollfrisst.

Vertrauenswürdig ist eine eigene klare Linie

Um vertrauenswürdig zu sein, ist es wichtig, seiner eigenen Linie treu zu bleiben. Ändern Sie Ihre Meinung einem wichtigen Punkt,

FMEA

Ohne FMEA fällst du auf den Allerwertesten

Mit der FMEA Methode lassen sich Ausrutscher vermeiden. Und vieles im Betrieb läuft falsch. Das muss nicht sein. Helfen können Inhalte aus REFA-Weiterbildungen. Denn damit lernen Sie etwas: die richtigen Dinge in wirksamer Weise zu tun. (Bild: © Gino Santa Maria / Fotolia)

Ein Sprichwort lautet sinngemäß: „Wer in die falsche Richtung läuft, kommt auch durch Eile nicht schneller zum Ziel.“ Genauer gesagt: Mit jedem Schritt entfernt er sich weiter davon. Das gilt auch, wenn jemand ein Warnschild übersieht,

Fehler

Kleine Fehler, große Wirkung

Bei jeder Arbeit passieren Fehler. Klar. Doch die kosten viel Zeit. Haben Sie schon mal einen IKEA-Schrank zusammengebaut? Sie müssen genau auf die Bohrungen achten. Wer hier nach dem Prinzip „Passt schon“ handelt, hat verloren. Oder er wird die Nerven verlieren. Nämlich dann, wenn er kurz vor Fertigstellung merkt: Es passt doch nicht. Er muss alles wieder auseinander schrauben. Und dann neu zusammensetzen. Dieses Mal richtig. Und das kann dauern.

In der REFA-Weiterbildung geht es auch um Fehler.