REFA Nordwest

/Tag:REFA Nordwest
Rosenmontag

Rosenmontag geht auch mit REFA!

Heute ist Rosenmontag Doch bis es in voller Montur zum Umzug geht, ist einiges zu organisieren. Stellen wir uns vor, Sie wollten sich als tageslichttauglicher Vampir (auch Daywalker genannt) unter die Meute mischen. Mit REFA geht das im Sargumdrehen. ( Bild: © K.-P. Adler / Fotolia )

In der REFA-Lehre gibt es den Ansatz der „Arbeitssystemgestaltung“. Es geht darum, die Abläufe und Arbeitsschritte für eine bestimmte Aufgabe festzulegen. In der Firma ist das meist die Herstellung eines Produkts.

Glücklich

Glücklich ohne Promille? Das geht!

Glücklich sind angeblich nur wenige Leute. Und wenn, haben sie gerade Mehrprozentiges getrunken. Doch es ist erwiesen, dass es auch andere Wege zur Zufriedenheit gibt. Entscheidend sind die Gedanken. Das hört sich zu einfach an? Lies weiter!  ( Bild: © drubig-photo / Fotolia )

Frage 1: Was hält dich ab vom Glück?

Klar, in Dauer-Hochstimmung ist niemand. Wenn du dich aber die meiste Zeit leer und traurig fühlst, ist Detektivarbeit gefragt. Du musst dir klar darüber werden,

Smartphone

Schläfst auch du mit deinem Smartphone?

Das Smartphone ist ewiger Begleiter vieler Leute. Das Signal beim Nachrichten-Eingang löst einen Griff- und Starrmodus aus. Und zwar unabhängig davon, ob derjenige gerade etwas isst, ein Date hat, eine Familienfeier besucht oder sich im Bett aufhält. Doch warum ist das so? Und wie wirkt sich das auf unsere Begegnungen mit anderen aus? ( Bild: © upslim / Fotolia )

Forscher fanden heraus, dass wir jeden Tag ungefähr 150 Mal auf das Display unseres Smartphones schauen.

Waesche

Mach die Wäsche – aber schnell!

Wäsche machen muss jeder, der nicht im „Hotel Mama“ wohnt oder einen guten Geist an der Seite hat. Doch zum Gesamtablauf gehört weitaus mehr als nur dreckige Klamotten in die Maschine zu stopfen. Es ist ein störanfälliger Kreislauf. Das sagt jedenfalls die REFA-Lehre. ( Bild: ©  jorgophotograph  / Fotolia )

Störungen beim Wäschemach-Prozess

Wenn man nicht wäscht, ist der Kleiderschrank irgendwann leer. Oder es sind keine frischen Socken mehr da. Es kann auch sein,

Rivalität

Direkt aufs Maul oder hintenrum? Rivalität im Job

Rivalität im Beruf ist normal. Doch Männer und Frauen haben verschiedene Strategien, die Konkurrenz auszuschalten. Das sagen jedenfalls Sozialpsychologen. ( Bild: © DDRockstar / Fotolia )

Männer und Frauen haben eins gemeinsam – den Wunsch nach Anerkennung. Doch Männer streben die Alpha-Position angeblich ohne Rücksicht auf Verluste an, während Frauen mit dem Segen des ganzen Teams aufsteigen wollen. Stimmt das wirklich?

Der Mann blickt auf den Ranghöheren – die Frau in die Röhre

Männliche Karriereinteressenten orientieren sich zunächst am „amtierenden“ Alpha-Männchen.

Mengenteilung

Mengenteilung oder Artteilung beim Schneeschippen?

Mengenteilung oder Artteilung sind bei REFA Möglichkeiten, bestimmte Aufgaben in Abschnitte zu zerlegen. Wann welche Art der Teilung geeignet ist, soll am Beispiel „Schneeschippen“ erklärt werden.  ( Bild: © Patrizia Tilly / Fotolia )

Wir stellen uns vor, es habe richtig weihnachtlich geschneit. Juhuu! Als der Flockensegen für eine Weile aufhört, ist die ganze fünfköpfige Familie gefragt. Hof und Bürgersteig müssen geräumt werden. Und zwar gründlich. Denn es darf keiner ausrutschen. Folgende Einzeltätigkeiten stehen auf dem Plan:

  1. Schneeschieber,
Ablaufprinzipien

Ablaufprinzipien – gibt’s die auch im Haushalt?

Ablaufprinzipien sind ein Element aus der REFA-Lehre. Es gibt sieben – und viele Mischformen. Sie tauchen auch in jedem stinknormalen Haushalt auf. Das schauen wir uns mal genauer an. ( Bild: ©  artursfoto  / Fotolia )

Ablaufprinzipien – die Werkbankorganisation

Bei der Werkbankorganisation finden alle Arbeiten an einer Stelle oder mit einem System statt. Das Bügelbrett ist eine perfekte Werkbank. Da wird alles gebügelt – von Mutters Geschäftsblusen über Vaters Markenjeans bis hin zu allem,

Flirten

Flirten beim Job – heiß oder Scheiß?

Flirten baut Stress ab – auch bei der Arbeit. Tiefe Blicke in die Augen, eine flüchtige Berührung an der Hand – und schon macht der Job plötzlich viel mehr Spaß. Doch bei solchen Annährungsversuchen kann einiges schief gehen …  ( Bild: © Andrey Popov Fotolia )

Vorm Flirten Verstand rauf – Trieb runter

Die Schweizer Karriereberaterin Suzana Janosevic empfiehlt dringend, bei Flirts am Arbeitsplatz besonnen vorzugehen.

Pumpen

Es muss fluppen beim Pumpen!

Beim Pumpen im Sportstudio kommt es auf die richtige Mischung von Intensität und Wirksamkeit an. Der Ablauf der Bewegungen muss gleichzeitig ausgeglichen, harmonisch, natürlich, routiniert und flüssig sein. Und es muss eine bestimmte Qualität herauskommen. ( Bild: © Studio Romantic Fotolia )

Bei REFA heißt das „Leistungsgrad“. Und der bezieht sich auf die Arbeit. Da Bodybuilding auch jede Menge Schweiß und vielleicht auch Tränen kostet, probieren wir das REFA-Prinzip mal daran aus.

Narzissten

Gehören Sie zu den selbstverliebten Narzissten?

Narzissten sind überall: im Fitness-Studio, im Büro und auf der Bühne. Magisch ziehen sie die Aufmerksamkeit auf sich. Doch schon bald nerven sie mit ihrer Selbstverliebtheit. Was zeichnet sie aus? Und wie geht man am besten mit ihnen um? ( Bild: © WavebreakmediaMicro / Fotolia )

Woran Sie einen Narzissten erkennen

 Auf den ersten Blick haben viele Narzissten (-innen) das, wovon die meisten träumen: Sie sehen gut aus,