Überzeugungskraft

/Tag:Überzeugungskraft
Vorstellungsgespräch

Sicher ins Vorstellungsgespräch

Wer mit Selbstzweifeln zum Vorstellungsgespräch geht, strahlt diese aus. Da hilft auch kein Schauspielkurs. Wie man sich selbst mehr Sicherheit verschafft, weiß Karriere-Coach Edda Möllers aus Münster. Sie empfiehlt eine schriftliche Vorbereitung mit folgenden Inhalten: (Bild:  © contrastwerkstatt / Fotolia)

Womit Sie im Vorstellungsgespräch punkten können

Erstellen Sie eine Liste mit dem, was Sie als Person einem möglichen Arbeitgeber zu bieten haben. Befragen Sie dazu ruhig auch Ihre Familie, Freunde und andere Vertraute.

vertrauenswürdig

Vertrauenswürdig oder falsche „Bitch“???

Vertrauenswürdig zu sein, bringt weiter im Beruf. Doch warum gelten manche Menschen als „falsche Schlangen“? (Bild:  © pathdoc / Fotolia)

Zunächst müssen Worte und Taten übereinstimmen. Wer gegen eigene Regeln verstößt, wirkt heuchlerisch. So wie jemand, der anderen lautstark das Essen von Süßigkeiten verbietet und sich selbst mit Schokolade vollfrisst.

Vertrauenswürdig ist eine eigene klare Linie

Um vertrauenswürdig zu sein, ist es wichtig, seiner eigenen Linie treu zu bleiben. Ändern Sie Ihre Meinung einem wichtigen Punkt,

Doppelte Botschaften

Doppelte Botschaften sind unglaubwürdig!

Doppelte Botschaften sorgen für Zweifel beim Gegenüber. Denn zwischen den Zeilen steht oft die eigentliche Wahrheit. Ein Gastbeitrag von Jörg Konrad Unkrig, Inhaber von Unkrig Personalcoaching. (Bild: © master1305 / Fotolia)

Im Gespräch mit Kollegen, Ihrem Chef oder auch Freunden sind Ihnen sicher schon mal Gedanken wie diese gekommen: „Meint er es tatsächlich so, wie er es sagt?“ „Schwingt da nicht etwas mit?“ Das merkwürdige Gefühl tritt immer dann auf, wenn Ihr Gegenüber durch Gestik,

Eindruck machen

Positiv Eindruck machen im Job

Das Eindruck machen gehört zum Job. Doch wie bringt man seine Stärken und Erfolge glaubwürdig ins Spiel? Das ist im Beruf wichtig. Zum Beispiel, wenn Sie mehr Geld vom Chef haben wollen. Denn sonst geht es Ihnen wie Basti L. (Bild: © afxhome / Fotolia)

L. arbeitet schon lange zum gleichen Lohn in der Firma. Seine Kollegin ist vor kurzem befördert worden. Und dabei waren sie beide auf einer Ebene. Nun will er nachziehen. „Fassen Sie sich kurz.

Überzeugungskraft

Hat ein Hulk-Chef Überzeugungskraft?

Was ist mit der Überzeugungskraft von Hulk-Chefs? Sie brüllen Widerstand nieder. Sind Sie auch einer? Holen Sie Ihre Leute besser ins Boot. Die richtigen Worte sind gefragt. Das ist echte Überzeugungskraft.

Sie wollen im Betrieb Neues einführen. Deshalb steht ein Change-Prozess an. Doch die Belegschaft mauert: „Das brauchen wir nicht“ heißt es. Oder: „So ein Quatsch!“. Auch oft: „Es läuft doch!“ Sie wollen am liebsten auf den Tisch hauen? Dabei ist Widerstand ein gutes Zeichen,