Zukunft

/Tag:Zukunft
Zukunft

Träumst du noch – oder siehst du deine Zukunft?

Wer eine REFA-Brille aufsetzt, kann in die Zukunft blicken. Und zwar relativ entspannt. Denn die REFA-Lehre liefert ein Werkzeug, um Veränderungen zu erspüren. Sie müssen nur die richtigen Fragen stellen – in der Firma oder auch ganz privat. (Bild: © bizoo n / Fotolia)

In die Zukunft sehen – Schritt 1: Augen auf

Sie kennen sicher auch diesen einen Bekannten. Meist blickt er auf sein iPhone. Er übersieht, wenn sich dunkle Wolken am Himmel zusammenziehen. Oder auch,

SMART

Ziele müssen SMART sein

Ein Ziel, das SMART ist, lässt sich leichter erreichen als ein schwammiges. Kennen Sie das? Sie nehmen sich vor, sich im Job mehr anzustrengen. Nachdem Sie mehrmals Überstunden geschoben haben, lässt der Elan deutlich nach. (Bild: © alphaspirit / Fotolia)

Das gleiche gilt für Pläne wie „Ab morgen ernähre ich mich gesund“ oder „Ich suche mir jetzt endlich eine/n Partner/in, der/die zu mir passt.“ Nach einem kurzen Energie-Feuerwerk bleibt doch wieder alles beim Alten.

Was bedeutet SMART eigentlich?

Überblick

Leute mit Überblick statt Lupengucker gefragt

Überblick ist gefragt. Denn das digitale Zeitalter läuft auf vollen Touren. Dabei ist eins sicher: Bestimmte Tätigkeiten fallen für Menschen weg. Weil Roboter, andere Maschinen oder Software-Programme sie übernehmen. Was muss man können, um seinen Job zu behalten? Ganz klar: Wer das Zusammenspiel aller Einzelschritte versteht, ist klar im Vorteil.

Überblick und Sicht auf das Ganze nützen bei 4.0

Auch eine aktuelle Studie des Personaldienstleisters Hays und Pac zeigt: Anstelle von Nerds,